23. September 2017
 Drei Titel für Steinheimer Judoka

Bei den Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend unter fünfzehn Jahren konnte das JudoTeam Steinheim drei Titel erkämpfen und zudem brachten sie auch noch zwei Silbermedaillen aus Heubach mit.

Luca Stadlmeir sicherte sich den Titel in der Klasse bis 43 Kilogramm. Zwei vorzeitige Siege mit sauber herausgearbeiteten Bodentechniken brachten den Schüler vom Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg in den Endkampf. Dort bezwang das Steinheimer Judotalent Luca Rösch vom KSV Esslingen, ebenfalls mit einer Haltetechnik.

Moritz Fischer hatte in der Klasse bis 66 Kilogramm keinen Konkurrenten und ging in der Klasse über 66 Kilogramm an den Start. Dort konnte er seine drei Kämpfe vorzeitig gewinnen und freute sich, dass er den Titel bis 66 Kilogramm nicht ganz kampflos in Empfang nehmen durfte.

Den dritten Titel sicherte sich an diesem Tag Olivia Siegemund in der Klasse bis 40 Kilogramm. In der Vorrunde erkämpfte sich die Großbottwarerin zwei vorzeitige Siege. Den Finaleinzug schaffte die OHG-Schülerin mit einem Uchi-Mata (Innenschenkelhüftwurf) gegen Jasmin Müller vom JZ Heubach. Im Finale brauchte sie nur zehn Sekunden um mit gleicher Technik gegen Sara-Joy Bauer von der TSG Backnang zum Erfolg zu kommen.

Mats Morlok startete mit einer knappen Niederlage in der Klasse bis 34 Kilogramm, stand aber nach einem vorzeitigen Sieg als Gruppenerster fest. Im Halbfinale bezwang der Steinheimer mit einem O-Uchi-Gari (Große Innensichel) Baumgart aus Herrenberg. Im Finale musste er allerdings eine Niederlage gegen Erik Höllering vom KSV Esslingen einstecken und belegte am Ende Platz zwei.

Franziska Fleischle schaffte es mit drei vorzeitigen Siegen in der Klasse bis 52 Kilogramm ins Finale. Dort verschlief sie den Start und musste bereits nach zehn Sekunden eine Wertung abgeben. Trotz großer Anstrengungen konnte sie diese im weiteren Kampfverlauf nicht mehr aufholen und musste sich mit dem zweiten Platz begnügen.

Malte Kritzer konnte sich mit einem fünften Platz auf die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren, ebenso Änis Abdelli mit einem siebten Platz. (tk)