21. Mai 2017
 Steinheims Judo-Jugend stellt gleich vierzehn Pokalsieger

Bei der fünften Auflage des Steppipokals für die Jugend unter zehn und zwölf Jahren konnte das JudoTeam Steinheim am letzten Wochenende 450 Judoka aus vierzig württembergischen Vereinen begrüßen. Bei dem gut strukturiertem Turnier gab es für die jüngsten Judokämpfer neben dem Kämpfen auf der Matte noch sportliche und kreative Stationen zum Thema Steinzeit.

Nicht nur organisatorisch waren die Gastgeber in der Kirchberger Sporthalle erfolgreich. Auch sportlich konnte der Nachwuchs aus der »Steppistadt« überzeugen. Bei den unter zehn Jährigen schafften es Piet Morlok, Ole und Tim Kunkel, Peres Mosolf, Gustav Becker, Celina Schöttner und Noelle Trinks auf das oberste Treppchen. Leo Rieg, David Ulrich und Keno Mosolf belegten zweite Plätze. Lina Palus wurde in ihrer Klasse Dritte.

In der Vereinswertung belegte das JudoTeam Rang vier. Bei den unter Zwölfjährigen konnten die Steinheimer Judokämpfer den »Steppi-Wanderpokal« erobern. Pokalsieger wurden Lennard Vogelgesang, Jacob und Philipp Doberschütz, Yann-Luca Vaca-Reuter, Valentin Fleischle, Felix Eigen und Oskar Becker. Zweite Plätze erkämpften Pia Lehnert, Dylan Wibeck und Milo Ernstmeier. (tk)

>> Ergebnisliste u10
>> Ergebnisliste u12 & u14
>> Bildergalerie