18. Feburar 2017
 Drei Medaillen für Steinheimer Judonachwuchs

Bei den Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend unter fünfzehn Jahren standen in Kirchberg über 250 Kämpferinnen und Kämpfer aus dem ganzen Bundesland auf der Matte, um sich in 19 Gewichtsklassen die Titel zu sichern.

Das JudoTeam Steinheim war dabei nicht nur erneut ein hervorragender Gastgeber, auch sportlich konnten sie mit ganz vorne landen. Olivia Siegemund wurde in der Klasse bis 36 Kilogramm Zweite. Die Großbottwarerin kämpfte sich mit drei vorzeitigen Siegen ins Finale und musste dort eine knappe Niederlage in der Kampfzeitverlängerung gegen Carolina Herter aus Leonberg hinnehmen.

Luca Stadlmeir startete mit einem Sieg in der Klasse bis 40 Kilogramm. Der Steinheimer musste dann allerdings seine nächste Begegnung gegen Silas Kühner vom PS Karlsruhe abgeben. In der Trostrunde fuhr er zwei Siege ein und stand damit im kleinen Finale. Das bronzene Edelmetall sicherte er sich gegen Fabio Castro von der TSG Backnang.

Das dritte Edelmetall für das JudoTeam erkämpfte sich Moritz Fischer in der Klasse bis 60 Kilogramm. Nach einer Auftaktniederlage siegte er in der Trostrunde zweimal und stand damit ebenso im Kampf um einen dritten Platz. Auf das Podest schaffte er es mit einem Sieg gegen Darko Tasevski vom JAT Singen. (tk)

männlich
bis 34 kg
bis 37 kg
bis 40 kg
bis 43 kg
bis 46 kg
bis 50 kg
bis 55 kg
bis 60 kg
bis 66 kg
über 66 kg

weiblich
bis 33 kg
bis 36 kg
bis 40 kg
bis 44 kg
bis 48 kg
bis 52 kg
bis 57 kg
bis 63 kg
über 63 kg