15. Juni 2008
 Steinheimer Judomädchen sichern sich souverän den Titel

Bei den Nordwürttembergischen Titelkämpfen der Jugendmannschaften unter 12 Jahren erkämpfen sich in Ilsfeld die Mädchen vom JudoTeam Steinheim den ersten Platz. Das Jungenteam schafft mit Platz fünf ebenfalls die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften.

Überraschend kam der Titelgewinn für die Mädchen. Über einige gute Kämpferinnen verfügt das JudoTeam, doch leider kämpfen diese fast alle in der gleichen Gewichtsklasse und so mussten fast alle eine Klasse höher antreten. Ein weiters Handicap: bis auf Juliane Walter gehören alle dem jüngeren Jahrgang an und die oberste Klasse, über 46 Kilogramm konnte überhaupt nicht besetzt werden.

Gegen die Gastgeber vom SC Ilsfeld landete das Steinheimer Aufgebot einen klaren 5:2-Auftaktsieg. Den Einzug ins Finale sicherten sie sich ebenso eindeutig gegen den KSV Esslingen mit einem 5:2. Die Finalgegnerinnen kamen vom SV Böblingen.

Lena-Sophie Rehn musste an diesem Tag ihre erste Niederlage durch einen Hüftwurf einstecken. Den sofortigen Ausgleich schaffte Leandra Sommer mit ihrem Haltegriff. Jana Scheffold konnte mit einer kleinen Wertung einen weiteren Punkt für Steinheim holen. Leonie Hunker baute mit ihrem Sieg durch Haltegriff die Führung weiter aus. Die vorzeitige Entscheidung brachte der Sieg von Juliane Walter. Auch der letzte Zähler ging nach Steinheim und wurde von Annika Bräuninger erkämpft. Denise Candeas und Laura Walouch standen ebenfalls im Steinheimer Aufgebot kamen aber bei dieser Begegnung nicht zum Einsatz.

Die Jungen hatten sich mit dem zweiten Platz bei den Bezirksmeisterschaften eine gute Ausgangsposition geschaffen. Mit einem klaren 5:2 starten sie gegen den KSV Holzgerlingen. Mit einer 4:2-Niederlage gegen den die TSG Backnang mussten sie in der Trostrunde um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften kämpfen. Die zweite Mannschaft des VfL Sindelfingen schlugen sie mit 5:2 und mit dem 4:2 gegen den SV Böblingen zogen sie in das kleine Finale ein. Sechs Kämpfe wurden ausgetragen und bei dem Stand von 3:3 hatten die Steinheimer das Pech, die oberste Gewichtsklasse nicht besetzen zu können und somit ging Bronze mit 4:3 glücklich nach Esslingen.

Im Steinheimer Aufgebot standen: Leander Audehm, Dominik Dötterer, Jannik Wanke, Julian Harnoß, Nicolai Krebs, Timon Müller, Moritz Huber, Eric Allmendinger, Lucca Dötterer und André Schmidt.


Mannschaft u12 weiblich